Sonntag, 27. November 2016

Classic goes Christmas: Stollentiramisu

Aloha!

Sieben Monate und sieben Tage ist es inzwischen her, dass ich hier gepostet habe, doch wie viele von euch wissen, war ich neben meinem Job auch noch Studentin und während die meisten Freitagabend mit Freunden unterwegs waren, habe ich gelernt oder gar in der Akademie gesessen. Da die Zahl 7 meine persönliche Glückzahl ist, wusste ich, dass der erste Post nach dem Studium auf jeden Fall etwas mit ihr zu tun haben musste. Da genau sieben Monate nicht hingehauen haben, habe ich mir noch 7 Tage extra gegönnt und sogar passend zu meinem Post auch noch den ersten Advent erwischt. Perfekt! :) Fakt ist: Die  Zeit des Studiums ist vorbei und ich darf hoffentlich bald mein Abschlusszeugnis in Händen halten.

Um das gebührend zu feiern, habe ich ein paar Freunde eingeladen und ihnen meine neue Kreation vorstellen wollen. Dummerweise kommt erstens alles anders und zweitens als man denkt und prompt lag ich auch schon mit einer Erkältung flach. Da war es dann nichts mit Feiern sondern eher mit ausruhen und schlafen. Dennoch teile ich heute mit euch meine Kreativität in der Küche. Ich mochte schon immer sehr gerne Stollen - egal ob als Hefe- oder Marzipanvariante. Mit oder ohne Puderzucker. Allerdings muss man als Frau von Welt ja auch ein bisschen auf seine Figur achten und dabei kann man nicht nur laufend Weihnachtsstollen essen. Okay, sehe ich ein, aber dann mache ich eben ein Stollentiramisu.

Dabei kann man sich zwei Varianten aussuchen, eine in Low Carb und eine, wenn es mal schnell gehen muss.

Zutaten für ca. 12 kleine Gläser:
1/3 Stollen (gekauft oder selbst gemacht)
--> Rezept für Christstollen und LowCarb-Stollen
200 g Mascarpone
1/2 Vanilleschote
50 Puderzucker oder Xylit
1 Hand voll Pecannüsse
1 Apfel
etwas Öl
2 El Zucker oder Xylit


1. Apfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Pecannüsse in einem Mörser zerstoßen. Anschließend Öl in einer Pfanne erhitzen und mit dem Zucker/Xylit karamellisieren lassen. Die zerschlagenen Nüsse und die Apfelstücke in die Pfanne geben und gut mit dem Karamell vermengen. Anschließend vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

2. Das Mark der Vanilleschote zur Mascarpone geben und mit Zucker/Xylit gut vermischen. Ich selbst mag es, wenn die Creme nicht ganz so süß ist, wer es süßer mag, einfach etwas mehr Zucker oder Xylit hinzugeben.

3. Den Stollen in grobe Brösel zerdrücken. Anschließend bis ein Drittel in die Tiramisu-Gläser verteilen, sodass überall ein paar Rosinen dabei sind.

4. Mascarponecreme und die karamellisierten Pecan-Apfel-Stücke ebenfalls auf die Gläser verteilen und etwas kalt stellen.

5. Löffeln und genießen :)


Das war meine erste Kreation aus der Küche seit  dem Studienende.
Was meint ihr? Lässt sich das an Weihnachten den Gästen kredenzen?

Liebe Grüße
Foxi