Sonntag, 11. Januar 2015

Quick Kitchen: rotes Thai-Curry mit Hähnchen

Aloha!

Wie ihr ja sicher noch von meinem alten Blog wisst, bin ich eher der Mensch, der seine Küche zum Backen als zum Kochen nutzt, denn ich bin kein großes Freund von viel Geschnibbel, auch wenn das mit Freunden immer Spaß macht. Auch alleine finde ich es eine nette Beschäftigung, aber mich dazu aufzuraffen ist immer eine Tortur für mich. Vor allem weil es bei mir schnell gehen muss, wie sicher bei vielen von euch. Doch was kochen, wenn man keinen Nerv hat, erst gefühlte hundert mal das Rezept zu lesen, die Zutaten dann zu kaufen und für jeden Schritt auf den Zettel zu schauen, was als nächstes passiert? Deswegen dachte ich mir ich nehme ein paar Rezepte her und versuche sie etwas zu beschleunigen bzw. auch meine Tipps für schnelle Rezepte mit euch zu teilen.

Vor ein paar Tagen fiel mir ein Rezept in die Hände, von dem ich mir nicht zugetraut hatte es wirklich zu kochen, denn Asiatische Küche ist nicht meins, aber das klang so leicht, dass ich es dann einfach mal ausprobiert habe.


Zutaten: 
50 g Basmatireis
2 TL Sonnenblumenöl
100 ml Gemüsebrühe
200 g Hähnchenbrust (ohne Haut)
300 g Asiatische Gemüsemischung (TK)
130 ml Kokosnussmilch
1 1/2 TL rote Thai Curry Paste
1 TL Zucker
Kräutermeersalz
Schwarzer Pfeffer
1 kleine rote Chillischote
wahlweise auch ein paar Blätter Basilikum und Koriander

1. Den Reis nach Packungsanweisung garen. Die Hähnchenbrust in Würfel schneiden und im Wok mit dem Öl goldbraun anbraten. Anschließend die Gemüsemischung und die Gemüsebrühe hinzufügen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Chillischote klein hacken.

2. Nun die rote Thai-Curry Paste , Zucker, Salz und die kleingehackte Chillischote unterheben. Anschließend die Kokosmilch hinzugeben. Vorsicht, der Wokinhalt, darf nicht mehr kochen, sonst gerinnt die Milch!!!

3. Zum Schluss den Basilikum und Koriander wenn gewünscht untermengen und anschließend das Curry mit dem Reis anrichten. Fertig!

Mögt ihr Thailändische Küche?
Kocht ihr oft oder eher weniger?

Cheers, 
Foxi


1 Kommentar:

Vielen Dank für Deinen Kommentar!