Dienstag, 20. Januar 2015

Selfmade Sweets: Erdnuss-Bananen-Muffins

Aloha!

Wie so gut wie jede Woche stand ich auch dieses Mal wieder in der Küche, habe ein neues Rezept ausprobiert und etwas abgewandelt, denn ich möchte 2015 so oft wie möglich auf Zucker verzichten. Zucker - ihr kennt das ja sicherlich auch - ist ungesund, denn der Insulinspiegel steigt rapide an und fällt genauso rapide ab, was dem Körper dann ein neues Lusthungergefühl vorgaukelt und man immer mehr Zucker möchte. Inzwischen ist Stevia ja wohl nicht mehr ganz unbekannt auf dem Markt, aber was die wenigsten wissen: Stevia ist nicht backfest, bzw. hitzebeständig bis ca. 180°C, sodass es bei vielen meiner Rezepte rausfällt. Bei den 180°C spalten sich allerdings die Geister, weshalb sicherlich auch einige andere Angaben im Netz zu finden sein werden. Doch auch beim Geschmack gibt es Leute, die nicht begeistert sind, mich mit eingeschlossen, bis ich bei unserer örtlichen Low Carb-Bäckerei zum ersten Mal etwas von Xylit & Erithrit gehört habe. Xylit besteht aus Mais- bzw. Birkenfasern, hat 20% weniger Kalorien als Zucker und verhindert den oben beschriebenen Extremabfall des Insulinspiegels. Wer mehr dazu wissen möchte, für den hat die Seite www.xucker.de alle Informationen und auch das Team dort ist für alle Fragen offen und beantwortet sie euch gerne. 

Zurück zum Thema und ich mach's auch ganz kurz: Es geht um Erdnuss-Bananen-Muffins :) 
Hier das Rezept und ein paar Bilder für euch!



Zutaten für ca. 6 Stück:
1 Hühnerei
40 g Xylit (Xucker)
2 reife Bananen
50 g Erdnussbutter
75 ml Buttermilch
110 g Vollkornmehl
1 TL Backpulver
1 Msp. Natron
etwas schwarze Kovertüre
gehackte Erdnüsse




1. Backofen auf 180°C Ober- & Unterhitze vorheizen. Das Ei und den Xucker schaumig schlagen. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit der Erdnussbutter und der Buttermilch mischen, danach in die Ei-Xucker-Mischung rühren. 

2. Mehl, Backpulver & Natron mischen und ebenfalls einrühren. Teig in die Form geben und auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen. 

3. Nachdem die Muffins abgekühlt sind, die Kovertüre in der Mikrowelle erhitzen und mit einem Teelöffel einen Kleks auf die Muffins geben. Gehackte Erdnüsse darauf geben und servieren.
Bon Appetit!

Mögt ihr Erdnüsse in Gebäck?
Habt ihr Erfahrung mit Xucker? 

Cheers,
Foxi

1 Kommentar:

  1. Toll, das klingt total lecker! Ein super Nachtisch oder Snack für zwischendrin :-) Ich könnte jetzt direkt auch einen vertragen!!!

    Ganz liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!