Freitag, 29. Mai 2015

Fashion&Beauty: Outfitpost by May 23rd 2015

Aloha!

Wie kommt es eigentlich, dass ich immer wieder auf meinen Blog schaue und mich wundere, warum mein letzter Eintrag schon wieder so ewig lang her ist? Nun gut, bevor ich euch nun mit Messevorbereitungen, Prüfungsstress und anderen fadenscheinigen Ausreden langweile, gibt es heute von mir einen Outfitpost. Ich glaube, das ist sogar der erste hier auf dem neuen Blog und auch wenn ich vorher schon viele andere Outfits abgelichtet habe, egal ob auf dem Vorgängerblog oder auf Instagram, gefällt mir im Moment diese Art von Style bei mir am besten.

Im Moment versuche ich nämlich immer sehr darauf zu achten, kein Schwarz zu tragen, denn ich bin ein eher blasser Hauttyp und dann wirkt schwarze Kleidung immer sehr hart, weil es ein starker Kontrast ist. Daher liebe ich meine braune Lederjacke, die ich mal geschenkt bekommen habe, sodass ich euch auch die Marke leider nicht nennen kann, denn das Label ist schon etwas verschlissen. (Ja, die Jacke ist schon etwas älter ;) )

Schlauchschal: C&A // Lederjacke: noname(?) // Bluse: Only // Jeans: H&M // Schuhe: Brinissima //
Gürtel: NKD (glaube ich, das ist nämlich mein Lieblingsgürtel und nicht mehr der jüngste ;) ) // Kette: s.Oliver

Die Schuhe waren an diesem Tag übrigens das letzte Mal im Einsatz, denn an diesem Abend ist an der Sohle etwas kaputt gegangen. Leider, denn durch die Farbe mochte ich sie schon sehr gerne. 
Ich mag diesen Style trotz meiner breiter gebauten Beine sehr gerne, denn wenn das Wetter mal wieder keine wirkliche Entscheidung treffen will, friert man mit der Jacke nicht und sobald es schön warm wird, kann man durch die lockere Chiffonbluse die Sonnenstrahlen genießen. Rein typentechnisch sollte ich meinen Oberkörper betonen, nicht die Beine, da ich eine schmale Taille habe und auch mein Schulterbereich durchs Bogenschießen trainierter ist.

Was meint ihr, kann man diesen Style auch tragen, wenn man nicht so schmal gebaut ist? 
Tragt ihr manchmal 'untypische' Kleidung?

xo
Foxi


Montag, 4. Mai 2015

Quick Kitchen: Tortilla-Salat

Aloha zusammen!

Am Wochenende hatte ich Besuch und da überlege ich immer wieder, was kann man machen, was nicht zu schwer ist, trotzdem lecker und im optimalsten Fall auch noch gesund. Salat ist ja schon mal gesund, aber liegt nicht jedem, vor allem, wenn man eigeladen ist, dann mag man es doch lieber herzhaft und ausgefallen und man will sehen, dass sich der Gastgeber Mühe gegeben hat. Ein normaler Salat fällt also schon mal weg. Dafür nehme ich dann immer gerne meinen Tortilla-Salat her, denn er schmeckt total lecker, hat viele gesunde Zutaten und ist dennoch ausgefallen. Und das schönste daran: Man kann ihn immer wieder unterschiedlich gestalten. Ich stelle euch einfach mal das Grundrezept vor.


Zutaten für ca. 4 Personen: 
400g Tartar
500g passierte Tomaten
Mexikanische Gewürzmischung
1 Becher Saure Sahne
200ml Salsasauce (z.B. Maggi)
geriebener Käse
1 kleine Dose Mais
1 Salatkopf (nach Belieben)
Gurke
Cherry-Tomaten
Paprika
Zwiebeln
Salz & Pfeffer
Tortilla Chips (Geschmacksrichtung nach Belieben)

1. Gemüse waschen, schneiden und in eine Schale geben. Den Mais abtropfen lassen und über den gemischen Salat geben. Anschließend die Salsasauce und den Käse über dem Salat verteilen.
 
2. Das Tartar anbraten und gleichzeitig mit der Mexikomischung schon mal würzen. Danach die passierten Tomaten hinzugeben und auch hier nochmal mit Salz, Pfeffer und der Mischung würzen. Anschließend köcheln lassen, bis alles schön cremig ist.

3. Das gebratene Hack über den Salat geben und darauf die Saure Sahne, sodass die kühle Sahne und das warme Tartar eine angenehme Komposition bilden. Nun die Tortillachips noch darüber bröseln und schön durchmengen. Und fertig ist der Salat. 

Kennt ihr diese Art von Salat? 
Habt ihr sie schon mal ausprobiert?

xo
Foxi