Dienstag, 16. Juni 2015

[Review] Urban Decay 'Perversion' Mascara

Guten Morgen!

Der Urlaub rückt langsam näher und ich freue mich tierisch darauf. Zum Glück gibts von meiner Firma auch Urlaubsgeld und ich hoffe, dies in einen neuen Laptop investieren zu können, damit ich wieder regelmäßiger schreiben kann. Ich vermisse es trotz des Stresses mit Lernen und Arbeit nämlich sehr und will vielleicht sogar auf 2 Posts die Woche erhöhen, je nachdem wie ich es eben mit dem Studium schaffe. Im vorangegangenen Beitrag habe ich euch ja bereits einen kleinen Einblick in die Welt von Urban Decay bei Douglas gegeben und weil ich von dem Mascara, den ich dort gekauft habe, wirklich überzeugt bin, kommt hier eine Review zu dem Produkt.

Bei Mascaras bin ich generell im kritisch, denn auf jedem Werbebanner steht, dass die Wimpern aussehen, als wären sie verlängert worden und die Bildmanipulation - oh Entschuldigung, die Retuschearbeiten liefern den Rest. Nun sitze ich ja selbst im Bereich Marketing Kommunikation und weiß, dass man Werbung nichts glauben darf und am besten selbst testet oder sich andere (unabhängige!!!) Meinungen einholt. Da der Geldbeutel und auch die Vielzahl an Angeboten den Selbsttest nur zeitweise zulassen, lese ich oft auf Blogs, welche Mascara andere verwenden, wie sie diesen vertragen haben und auch, welchen Unterschied man danach sieht. Letzteres ist mir ganz besonders wichtig, denn ich habe zwar viele Wimpern, aber keine sehr langen. Meine Freundin hingegen hat wenig, dafür aber unverschämt lange Wimpern. Leicht zu erraten, dass wir beide eine andere Mascara brauchen und deswegen suche ich mir auch immer Blogger oder Vlogger raus, die die gleichen oder zumindest ähnlichen Eigenschaften haben wie ich. So viel zu meinem Vorgehen. Die schönste und allerdings auch seltenste Erfahrung, die ich machen darf, sind die Events zu Kosmetik, die in Nürnberg leider eher selten vorkommen oder ich bekomme sie einfach nicht mit, das kann natürlich auch sein. Doch bei Urban Decay fiel der Tag des Verkaufsstarts auf einen Freitag und günstigerweise für mich, auch noch auf einen Ferientag, sodass ich mir Zeit lassen konnte und mich die Beraterin von Urban Decay auch informieren und schminken durfte. Dabei hat mich der Mascara so sehr begeistert, dass ich ihm auf der Stelle ein neues Zuhause geben wollte. Gesagt - getan. 

 So sieht der Mascara aus. (Quelle: Urban Decay)
Einmal ich ohne Mascara

Und einmal mit. An den inneren Wimpern erkennt man den Unterschied finde ich am deutlichsten.


Vom Tragegefühl ist es für mich so, als würde ich ungeschminkt sein, denn ich bin es gewohnt, sehr viele Schichten Wimperntusche zu tragen, die dann auch schwerer werden. Doch bei 'Perversion' brauche ich nicht so viel aufzutragen, damit ich einen Effekt sehe, daher ist es für mich noch ungewohnt und ich hatte sogar am Anfang das Gefühl, ich hätte was vergessen. Der 'Perversion'-Mascara kostet 23,99 € bei Douglas und enthält 12 ml, was ich bisher noch nicht so oft erlebt habe. Die meisten, die ich bisher gekauft habe, enthielten ca. 8-10 ml. Somit auch noch ein Mengenvorteil. Baby Girl trägt, im Gegensatz zu mir, nur selten Mascara und hat auch diesen mit mir zusammen ausprobiert, um dann im Anschluss auch begeistert eben jenen zu erwerben. Und das, obwohl sie da wirklich kritisch ist. (Vielleicht bekomme ich sie ja dazu, dass sie eine Aussage macht und sie als Kommentar postet :) )

Kennt ihr den Mascara bereits?
Habt ihr einen anderen Favourit?

xo
Foxi

1 Kommentar:

  1. Den kannte ich noch nicht, aber bei Mascaras bin ich auch immer am durchtesten. Aktuell nutze ich den Masterpiece Transform von Maxfactor. Find ich bisher auch super.
    Ich nehme definitiv die Laufschuhe mit in den Urlaub aber ob ich die dann auch aus dem Koffer hole, wird spontan entschieden :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!