Mittwoch, 23. September 2015

Hallo Herbst! ~ Zwetschgen-Mascarpone-Tarte

Aloha!

Rina von Adeline & Gustav hat wie auch schon im Sommer eine Woche, in der sie Themen immer passend zur entsprechenden Jahreszeit postet. Aktuell geht es um meine Lieblingsjahrzeit: den Herbst. In ihrer 'Hallo Herbst!'-Reihe schreibt sie seit Montag über ihre Favoriten in Sachen Mode & Beauty und zeigt ein schönes herbstliches Make-up mit einer der aktuellen Editions im Handel. Ich als Freund des Herbstes habe mich angespornt gefühlt und mir überlegt, was genau ich denn für einen Beitrag schreiben könnte, um wirklich die schöne Seite dieser Jahreszeit zu betonen. Da ich ja unglaublich gerne backe und es mal wieder Zeit für eine kleine Leckerei auf Foxitastic war, habe ich mir überlegt in dem Rezept eine typische Herbstfrucht zu integrieren. Wie das aber immer so bei mir ist, wenn ich etwas unbedingt will, klappt dann mal gar nichts. Als ich mir gar nicht mehr zu helfen wusste, habe ich meine Mama gefragt, welches Obst ihr als erstes in den Sinn kommt, wenn sie an den Herbst denkt. Auf ihre Antwort hin hätte ich mir am liebsten selbst gegen die Stirn geschlagen, dass ich nicht selbst drauf gekommen bin. Ihre Antwort war: Zwetschgen. So deutsch, so simpel, so lecker! Nachdem nun das passende Obst gefunden war, hatte ich ganz schnell einige Zutaten dabei und bald auch ein Rezept. Somit kann ich diesem Post nun offiziell Rinas 'Hallo Herbst'-Banner verpassen: 

Zutaten: 
Für den Mürbteig: 
200 g Macadamiamehl
1 kleines Ei
140 g Margarine
75 g Xucker

Wer keine Low Carb-Variante möchte, kann einfach normales Mehl und Zucker verwenden. ;)
Die Mengen bleiben dabei gleich.

Für die Füllung & den Belag: 
250 g Magerquark
250 g Mascarpone
1/2 Vanilleschote
1 großes Ei
außerdem 200 g Zwetschgen




1. Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Mehl, Xucker, Ei und Margarine zu einem glatten Teig verkneten und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

3. Währenddessen Mascarpone & Quark mit dem Ei zu einer glatten Masse rühren. Anschließend das Mark der Vanilleschote auskratzen und unter die Quarkmischung heben. Die Zwetschgen entkernen und vierteln.

4. Anschließend den ausgekühlten Teig in einer Tarteform mit ca. 24 cm Durchmesser auslegen. Dabei einen Rand hochziehen. Den Mürbteig ca. 10 Minuten alleine vorbacken, nachdem ihr mit der Gabel ein paar Löcher reingemacht habt.

5. Die Mascarpone-Quark-Creme auf dem Mürbteig verteilen und die Zwetschgenstückchen darauf verteilen. Anschließend die Tarte nochmal für 55 - 60 Minuten in den Ofen.

Tipp: 
* Falls der Rand etwas zu dunkel wird, kann man das mit einer Alufolie etwas abdecken. Hier evtl. ein zweites Gitter für die Alufolie nehmen, denn auf der Quarkmasse klebt es sonst fest. 
** Wer außerdem keine Tarteform hat, kann auch eine Springform nehmen. :)

Habt ihr ein tolles Herbstrezept, das ich mal ausprobieren kann?
Welche Lebensmittel sind für euch typisch für den Herbst?

xo
Foxi

Kommentare:

  1. Oh wie schön, ich freu mich sehr, dass du mitgemacht hast :) Das Rezept klingt super lecker, habe ich mir direkt abgespeichert. ;)

    Adeline und Gustav

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Rina!

      Aber gerne doch ;)
      Bin gespannt, wie er dir schmeckt!

      Liebe Grüße
      Foxi

      Löschen
    2. Ich hab dir auf deine Fragen, auf meinem Blog geantwortet, aber ich schreib sie dir nochmal hier: Also die Outfitfotos macht immer mein Freund und die Porträtaufnahmen von dem Make-Up zum Beispiel, mache ich mit Stativ und Fernauslöser :)

      Löschen
  2. Ahh der Kuchen sieht so köstlich aus!! Den muss ich unbedingt nachmachen *_* Mir fällt zu Herbst als erstes Kürbis ein, deshalb wird es auf meinem Blog bald eine Reihe mit Kürbisrezepten geben :)

    Ich bin übrigens mit meinem Blog umgezogen und habe ein komplett neues Design! Ich würde mich freuen wenn du mal vorbei schaust und mir dein Feedback hinterlässt!

    Liebe Grüße,

    Vivian | TheRubinRose

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der gute Kürbis fiel mir danach dann auch ein, als er überall rumstand... ^^
      Manchmal hab ich einfach eine Blockade ;)

      Deinen Blog besuche ich gleich mal :)

      Löschen
  3. mmh, das sieht super lecker aus... aber woher bekommt man denn bitte Macadamiamehl?!?
    Liebe Grüße
    Hella von http://www.advance-your-style.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Hella!

      Ich kaufe die Nussmehle immer bei Soulfood Lowcarberia.
      Die haben auch einen Onlineversand und nicht nur Macadamiamehl sondern auch andere Sorten. Schau mal hier - da kannst du ja mal stöbern.
      Du kannst aber auch einfach normales Mehl nehmen und 1:1 ersetzen. :)

      Liebe Grüße
      Foxi

      Löschen
  4. Diese Torte sieht ja unglaublich köstlich aus!
    Ich habe seit Anfang September schon ziemlich viele Zwetschenkuchen vertilgt, aber ich kann auch einfach nicht widerstehen! Ich denke, diese Torte muss ich wohl auch noch probieren.
    Liebe Grüße
    http://www.champagne-attitude.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Julia,

      Sie war auch lecker, auch wenn ich anfangs Zweifel hatte, weil ich das erste Mal mit Macadamiamehl gebacken habe. Dennoch war es sehr lecker :)
      Würde mich freuen, wenn du mir sagst, wie sie dir geschmeckt hat!

      Liebe Grüße
      Foxi

      Löschen
  5. Das sieht so lecker aus!
    Mir läuft das Wasser im Munde zusammen :)
    Liebe Grüße
    Ruth

    AntwortenLöschen
  6. Sieht super lecker aus. Und tolle Bilder. Woher bekommst Du eigentlich Xucker. Nur online oder gibt's den auch irgendwo im Laden?
    Liebe Grüße
    Melyanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mely!

      In Nürnberg kannst du es auch bei Soulfood Lowcarberia kaufen. Wenn du Fragen dazu hast kann dir das Team dort auch Rede und Antwort stehen. :)

      Liebe Grüßle
      Foxi

      Löschen
  7. Schokolade und Kürbis :D Einfach einmummeln und ne leckere heisse Schoki trinken :))

    Liebst, Charlotte von Come as Carrot

    AntwortenLöschen
  8. haalölleee hob grod dein BLOG gfunden
    mei do gfallts ma….FREU…freu;;;
    hob di glei gschpeichert das ma uns wieda finden,,,gelle
    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!